Mitten aus dem Odenwald in die Welt

Firmengeschichte:


1928:
Gründete Adam Helmann das Unternehmen mit Schreibgeräten und Füllfederhaltern aus Horn zu produzieren. Er kürzte seinen Namen immer mit A.Ha ab, so entstand der damalige Name aha plastic.

1950:

Umstellung auf Kunststoff.

 

1964:

Der erste großvolumige Dosierspender wurde für Wella entwickelt. Zudem kam auch noch die Entwicklung der Kosmetikverpackung.


1968:
Karl Kreim – Schwiegersohn vom Adam Heldmann übernimmt das Unternehmen und fördert den Absatz und die Entwicklung von verschiedenen Artikeln.

1968:

Der Umzug von der Erbacherstr. (Handwerksbetrieb) in den Neubau Friedhofstr. erfolgt.


1969:
Gründung eines kleinen Werkzeugbaus um Reparaturen an den Spritzguss Werkzeugen durch zu führen.

1970:

Entwicklung des ersten Puder-Etuis für das Unternehmen Margarete Astor.


1980:

Investition in die Automatisierung von Montageanlagen.


1982:

Bau der ersten Produktioshalle und des Gebäudes (Verwaltung und Produktion) in der Industriestraße.

 

1986:

Bau der zweiten Produktionshalle in der Industriestraße und Umzug mit dem kompletten Unternehmen an den heutigen Firmensitz.


1992:

Aufbau eines Farblabors zur Einfärbung von Farbdesigns für die Kosmetikindustrie mittlerweile 3.500 Rezepturen.

1994:

Achim Kreim, Sohn von Karl Kreim übernimmt die Geschäftsführung des Unternehmens.


1994:

Umfirmierung von aha plastic in aha Kunststofftechnik GmbH.

 

1995:

Übernahme eines Werkzeugbaues und damit Einführung von CAD/CAM Techniken im Werkzeugbau, dadurch ist der Bau von eigenen Werkzeugen möglich.


1995:

Das Unternehmen wird mit DIN ISO 9001 zertifiziert.


1999:

aha Kunststofftechnik GmbH baut ein internationales Vertriebsnetz auf.


2001:

Bau der dritten Halle für die Spritzgussproduktion und Montage, Umzug der Maschinen.


2007:

Bau der vierten Halle als Hochregallager mit 1000 Palettenplätzen.


2008:

Entwicklung eines high viskosity creme Spenders namens red stone


2010:

Entwicklung von Kunststoffprodukten auf Plexiglas.


2010:

Einführung eines neuen Lagersystems und Einführung von Energiemanagement.


2013:

Erweiterung um Hybridspritzgußmaschinen, Integration in eine Montageanlage.


2014:
Übernahme durch die Bakic Gruppe

2015:

Ein neues Firmenlogo entsteht.


2015:

Beginn der 2K-Produktion.


Die Fakten:

  • ·Produktion mit rund 80 Mitarbeitern
  • ·3 Schichtbetrieb – 24 Stunden Produktion
  • ·SGM Maschinen 25 - 200 to Schließkraft, 1K und 2K
  • ·Produktionsfläche von rund 6.000qm Montage und Dekorationsanlagen
  • ·Hochregallager für 1000 Paletten
  • ·Werkzeugbau

 

16.07.2015
Nominierung deutscher Verpackungspreise 2014
Neben vielen Namenhaften Herstellern wurde die aha-Kunststofftechnik GmbH vom…
08.08.2012
Weiter erfolgreich zertifiziert nach ISO 9001
aha Kunststofftechnik erhielt erneut ein Zertifikat für sein…